Wellness

Wellnessprogramm für die eigenen Haare

Nicht nur der Körper sollte von einem Wellnessprogramm profitieren können, sondern auch unsere Haare. Wer seinen Haaren etwas Gutes tun will, kann dieses Wellnessprogramm nützlich sein.

Haare Wellness

Eine angenehme Kopfmassage

Nichts spricht gegen eine entspannende und gleichzeitig für die Kopfhaut pflegende Kopfmassage.

Am besten kann die Massage in Verbindung mit dem Haare waschen gemacht werden, beim Auftragen des Shampoos sollte man sich Zeit lassen und dann ausgiebig am Kopf einmassieren, die Kopfhaut wird es Ihnen sicherlich danken.

Was man bedenken sollte ist, dass das Shampoo hinterher auch besonders gründlich ausgespült werden muss, da die Shampooreste ansonsten zu Schuppen führen können.

Lebhafte Haarpflege

Nicht nur die Kopfhaut sollte verwöhnt werden, sondern auch die Haarlängen könnten eine Haarmaske (Haarkur) während Ihres Wellnessprgrammes benötigen. Diese bietet den Haaren eine intensivere Pflege als ein Conditioner und sollte mindestens ein paar Minuten einwirken, um das Haar mit allen relevanten Nährstoffen zu versorgen. Die Haarkur kann man verstärken wenn man sich nebenbei ein warmes Bad gönnt, weil der Wasserdampf die Schuppenschicht der Haare öffnet und macht es damit noch empfänglicher für Pflegestoffe.

Für die extra Portion Glanz können die Haare zum Schluss noch kurz mit kaltem Wasser ausgespült werden, anschliessend noch ein paar Tropfen Haaröl in die Spitze geben und das Haar wird definitiv in einem neuen Glanz erstrahlen.

 

Hairstyling

 

Weitere interessante Tipps…

 

Von der Avocado bis zur Zitrone: Diese Haarmasken bringen eure Mähne zum Strahlen

Irgendwas bringen die Haare immer durcheinander, entweder im Winter die böse Heizungsluft oder im Sommer die strahlende Sonne. Nicht immer muss man aber in die Drogerie rennen und unmengen von Geld für Pflegeprodukte kaufen. Einmal in den Vorratsschrank schauen reicht auch aus – wir haben ein paar zusätzliche Tipps, mit denen ihr eure Haare wieder zum Glänzen bringt.

Trockenes Haar? Avocado und Zitrone spenden Feuchtigkeit!

Man nimmt eine reife Avocado und nimmt das Fruchtfleisch raus, danach legt man es in einer kleinen Schüssel mit einem Esslöffel Olivenöl und einem Teelöffel Zitronensaft vermischen. Jetzt vor allem in die Haarlängen geben und den Rest auf der Kopfhaut verteilen. Nach ca. 15 Minuten gründlich auspülen, die Feete bringen nämlich die Feuchtigkeit zurück ins Haar und der Zitronensaft versorgt die trockene Mähne mit wichtigen Vitaminen.

Fettiges Haar? Lavendel und Naturjoghurt wirken regulierend

Man nimmt 150g Naturjoghurt mit ein paar Tropfen ätherischem Lavendelöl und vermischt das ganze. Diese Maske wird auf der Kopfhaut verteilt, deren Inhaltsstoffe beruhigen die Kopfhaut und sie werden mit Feuchtigkeit versorgt. Genau auf diese Weise wird die natürliche Talgproduktion zurückgefahren und die Haare fetten nicht mehr so schnell nach.